Bis wann wollen Sie Ihr Problem lösen?

Aufgrund der Kurzzeit-Charakteristik bestehen relativ kurze Wartezeiten.

Minddebug® 

Es ist leichter ein Problem lösen zu lassen, als es zu behalten.

Für klassische Methoden benötigt man nach einigen Monaten Wartezeit etwa 5 bis 6 Sitzungen, um sich kennen zu lernen und festzustellen, ob die Chemie stimmt. Meist werden parallel 2 bis 3 verschiedene Helfer angesprochen und ausprobiert. Mit Minddebug® können Klienten nach kurzer Wartezeit in der ersten von meist nur zwei Sitzungen schon die Ursachen von Probleme selbst lösen und ihr Problem beseitigen. Erfahren Sie, warum Selbstregulierung so schnell und erfolgreich sein kann.

SITZUNGTermine noch bis zum 28.09.2019. Danach Urlaub!

Minddebug®

Man löst das Problem aus sich selbst heraus. Ich gebe 'nur' die Anleitung, wie man es schafft.


Bei Minddebug® muss der Klient hellwach und konzentriert sein, sonst funktioniert es nicht! 


Ihre Vorteile:

  • Wir benötigen kein Näheverhältnis
  • Sie müssen mir ihre Lebens- oder Leidensgeschichte nicht präsentieren.
  • Sie müssen sich zu nichts überwinden.
  • Sie 'arbeiten' nicht im Problem.
  • Sie werden nicht mit Problemen konfrontiert.
  • Nach zwei, selten mehr als drei Sessions sind Sie fertig.
  • Die Lösung wirkt dauerhaft.
  • Selbstwert und Selbstwirksamkeit werden gefördert.

Gehen Sie gedanklich in die Tiefe


Das implizite Gedächtnis ist seit 1884 bekannt. Die Neurowissenschaft hat bewiesen, was die Informationspsychologie seit etwa 80 Jahren kennt. Ich biete Ihnen eine sehr sanfte Methode an, die die unbewussten Ursachen eines Problems schnell und einfach lösen kann. Über einen Umkehrungsprozeß werden schädlich konditionierte Teile der Psyche zu positiven, die ein Problem lösen und den Selbstwert stärken. Sie erhalten hier einen Auszug aus meinem Buch mit einem Einblick in die Methodik und können es testen.

Die Methodik


Minddebug® 'arbeitet' und kommuniziert mit dem impliziten Gedächtnis, das es der Einfachheit halber den 'Kern unbewusster Intelligenz' nennt (wissenschaftlich richtig ist: 'nichtbewusster Intelligenz'), welches problematische Auswirkungen aus kognitiven Prozessen des Unterbewusstseins, Denkfehlern des Bewusstseins, des Langzeitgedächtnisses, den nichtbewussten und Unbewussten für den Klienten lösen kann. Also aus allen mentalen Bereichen, die Menschen nicht bewusst sind.

Ihr implizites Gedächtnis ist intelligent,  'denkt', bevor Sie es bemerken und findet eine Lösung in ihrem besten Interesse.


Das Implizite Gedächtnis - Beispiele


Das Partyphänomen

Jeder kennt es.. Während Sie mit einem Grüppchen zusammenstehen und in ein Gespräch vertieft sind .. die anderen Gäste und deren Gespräche quasi nicht wahrnehmen .. fällt auf einmal ihr Name .. und ihre Aufmerksamkeit richtet sich automatisch auf bislang nicht beachtete Gespräche. Sie gucken hin und her und fragen sich: Wer hat meinen Namen gesagt?


Hier findet ein unbewusstes Wahrnehmen vor dem bewussten Wahrnehmen statt, einschließlich einer Entscheidungsintelligenz, welche aus einer Fülle von Einzelinformationen die eine Information auf Bewusstseinstauglichkeit vorsortiert. Diese Intelligenz entscheidet nicht, ob sie reagiert - sie tut es. Ihr eigener Name erweckt bewusst ihre Aufmerksamkeit. Es scheint so, als ob eine unbewusste Aufmerksamkeit dem ganzen Umgebungsgeschehen folgt, um es auf wichtige Informationen hin zu überprüfen. Diese Information wird Ihnen plötzlich bewusst!

Es gibt weitere Alltagsphänomene, die Sie von sich selbst kennen.


Das Bauchgefühl, Innere Stimme, Intuition

Sie denken gerade über etwas nach, erleben etwas .. und plötzlich.. haben Sie ein Bauchgefühl, hören eine innere Stimme, oder haben eine Intuition, die Sie in ihrem besten Interesse warnt: Tu es nicht! Auch hier hat eine Entscheidungsintelligenz gewusst, worüber Sie denken und sich quasi eigene Gedanken gemacht, diese über Ihre Gedanken gelegt, um Ihnen ein Wissen zu geben, dass Sie vorher nicht hatten. Später sagen Sie sich dann vielleicht, 'hätte ich mal auf meinen Bauch gehört' oder 'Ich hab's doch gewusst'.


Dies sind bewusst erlebte Phänomene. Keine Sorge: Das ist völlig normal. Diese Phänomene erlebt jeder Mensch. Sie besitzen nichtbewusste Intelligenz, die Sie unter Anleitung nutzen können, um ihr Problem aus sich selbst heraus zu lösen.


Wissenschaftlicher Hintergrund


Wissenschaftlich ist das implizite Gedächtnis, seine Intelligenz zur vorbewussten Wahrnehmung und Lernfähigkeit, die über den bewussten Fähigkeiten liegt, seit 1884 wissenschaftlich bewiesen (vgl. Peirce und Jastrow, Gewichtsunterschiede 'wissen' ohne sich zu wiegen; Walter J. Perrig; Werner Wippich; Pasqualina Perrig-Chiello; Birbaumer, Niels; Schmidt, Robert F.; Hans Georg Neuweg). Experimentell konnte schon 1972 gezeigt werden, dass es kognitive Prozesse wie Denken oder Schlussfolgern gibt, die ohne Bewusstsein ablaufen  (Karlfritz Koeppler, 1972). Michael Polanyi prägte in in den 60er Jahren den Begriff des „Tacit Knowing“ ('Wir wissen mehr, als wir zu sagen vermögen'), welches in Deutschland als 'stummes Wissen' ohne Können bekannt wurde und heute in allen klassischen Therapiemethoden in Form des Tiefeninterviews zur Diagnose unbewusster Verhaltens- und Denkmuster stattfindet, wie es auch im Scrum zur agileren Schaffung von Arbeitsprozessen und Produktforschung eingesetzt wird.


Das 'stille Können' wird in den klassischen Therapie-Methoden nicht praktiziert. Das implizite Gedächtnis beinhaltet jedoch ein intuitives, intelligentes Können während des Wahrnehmens, Urteilens oder Handelns, ohne darüber bewusst nachzudenken. Die dabei ablaufenden mentalen Prozesse sind nicht bewusst, auch wenn Ergebnisse oder Zwischenergebnisse in das Bewusstsein gelangen können. Bei Minddebug® sind dies die Antworten vom Kern in meist einfachst gehaltener Form: 'Ja, Nein, Fertig'.


Unterschied zu klassischen Methoden


Neuere Untersuchungsergebnisse belegen, dass bewusste Entscheidungsprozesse sogar zu schlechteren Resultaten bezüglich subjektiver Zufriedenheit und der objektiven Qualität der Wahl führen können (Rolf Reber 2001). Da wir problematisches Denken täglich durch mediale und weitere Umwelteinflüsse 'inhalieren', wissen wir oft gar nicht mehr, wofür wir uns in unserem eigenen besten Interesse entscheiden sollen oder dürfen. Die Lösung durch implizites Wissen führt zu einer immanenten Lösung im vorbewusst besten Interesse des Klienten selbst, so dass Klienten meist nach zwei Sitzungen zufrieden sind.


Welche Probleme können gelöst werden?


Das Unbewusste spielt eine zentrale Rolle, ebenso wie bewusste Konflikte, bewusste Interpretations- und Denkfehler und unbewusste Widerstände aufgrund von Fehlinterpretationen. Minddebug® ist auf viele psychogene Probleme anwendbar. Psychogen heisst, dass ein Problem, das sich auch in körperlichen Auswirkungen zeigen kann, seine Ursache in der Psyche haben kann. Es kann auf psychische Probleme sowie körperliche Probleme psychischen Ursprungs angewendet werden. Es sind viele kognitive Prozesse, die sich körperlich bemerkbar machen können.


So werden Sie ein Problem mit Minddebug® los


Ein Klient kommt oft mit - zunächst - sehr vielen Problemen. Zwischen mir und Klient wird versucht, den 'roten Faden' des Problems anhand eines Konflikts aus Gefühl und Verstand, sowie Sinn- und Zweckmäßigkeit eines aktuellen Problems für das heutige Leben zu besprechen. Damit ziehen wir nichts künstlich in die Länge, was konzentriert bearbeitet werden kann. Die Ursachen für ein aktuelles Problem können nicht nur aus frühester Kindheit stammen, sondern sich aus allen unbewussten Lebenserfahrungen und Umwelteinflüssen jüngster Vergangenheit, Erwachsenenalter und Jugend ergeben. Diese müssen mir nicht genannt werden.


Das 'Werkzeug' - Der Kern


Eine zentrale Rolle spielt bei Minddebug® das implizite Gedächtnis, das ich den 'Kern' nichtbewusster Intelligenz nenne, der schädliche Konditionierungen der Vergangenheit selbst durch Rekonditionierung vornehmen kann. Als Anleitender therapiere ich somit nicht, sondern führe den Kern anhand des Problems zu kognitiven Ursachen, die zu problematischen Denkprozessen führen, die dann durch den Kern selbst gelöst werden. Minddebug® kommuniziert und arbeitet mit dem Kern, der die eigentliche 'Arbeit' macht. Der Klient muss auf diese Weise nicht mit dem Problem arbeiten.


Der Kern rekonditioniert schädliche Konditionierungen


Der Kern identifiziert und 'kommuniziert' mit vorbewusst schädlich wirkenden Teilen des Geistes, um sie entsprechend heutiger Kenntnisse, Fähigkeiten, Wert- und Moralvorstellungen, Interessen, Bedürfnissen und Neigungen des Klienten selbst neu zu belernen, Denkmuster in der Ursache umzukehren und zu rekonditionieren. Beispiele: Ängstlichkeit zu Selbstbewusstsein; Traurigkeit zu Ruhe; Stress zu Gelassenheit; Verlangen nach Alkohol zu Gleichgültigkeit gegenüber Alkohol. Die Rekonditionierung stellt damit eine unbewusste Neu-Belernung eines Teils des Geistes dar. Einer alten Lebenserfahrung wird die schädliche Bedeutung von früher genommen, um den heutigen vorbewussten Konflikt zu lösen, der mit einer alten Lebenserfahrung und/oder einem Umwelteinflusses verknüpft ist. Die Neu-Ausrichtung erfolgt also in der Wurzel des Problems selbst; nicht am oder um ein Problem herum. Ist die Ursache gelöst, verschwindet das Problem. Wie im 'richtigen' Leben auch.


Der Kern wahrt die Authentizität des Klienten


Der Kern orientiert sich hier an den bewussten Zielen des Klienten, seinen Wert- und Moralvorstellungen, seinen Bedürfnissen und Interessen und seinen Neigungen. Das Bewusste Ziel wird mit mir besprochen. Dies aus einem Grund: Unrealistische Ziele können auch mit dem Kern nicht erzielt werden! Ich selbst bin in die Aufarbeitung des Klienten nicht involviert; ich gebe dem Kern eine sprachliche Anleitung, um dem Kern die Vorgehensweise bis zur Rekonditionierung zu geben und den Erfolg zu testen.


Der Kern beschützt den Klienten


Für den Klienten, der möglicherweise Angst vor einer Rückführung in frühere, traumatische Erlebnisse hat, kann somit Entwarnung gegeben werden, weil der Kern emotional nicht involviert ist und der Klient durch die Arbeit des Kerns nicht bewusst am Geschehen teilnimmt. Der Klient muss sich dadurch nicht mit dem Problem auseinandersetzen, weil er nicht mit ihm konfrontiert wird.


Der Werkzeugkasten des Kerns


Der Kern orientiert sich an der Biographie des Klienten. Ich muss ihre Biographie nicht kennen oder kennen lernen. Unbewusst 'passt' der Kern die Vergangenheit des Klienten an heutige Bedürfnisse, Interessen und Neigungen an, ohne dass der Klient aktiv daran arbeitet. Sein implizites Wissen und Können erledigt das für ihn in seinem besten Interesse. Während dieser unbewussten Aufarbeitung durch den Kern ist die Einmischung meinerseits nicht erforderlich und wäre auch ein schädlicher Eingriff in die Authentizität des Klienten.


Die Dauer von Minddebug®


Die Dauer von Minddebug® beträgt in der Regel zwei, selten mehr als drei Sitzungen zur Aufarbeitung eines Problems. Es finden generell zwei Sitzungen statt, weil sich nach der ersten Sitzung manchmal ein Problem öffnet, dass durch das erste verdeckt war.


Der Eignungstest für Minddebug®


Implizites Wissen ist an die Person gebunden. Aus diesem Grund muss ein Verständnis- und Eignungstest durchgeführt werden, ob auch visualisiert und verbalisiert werden kann, was implizit 'gewusst und gekonnt' wird. Ca. 95 % bestehen den Test. Ohne diesen Test gibt es nichts, was ich für Sie tun kann! Das Honorar wird auf ein Sitzungs-Paket angerechnet. Diesen Test führen wir in der Videokonferenz durch, weil ich den Klienten dazu sehen muss. In der Anwendung können wir dann auf's Telefon umsteigen, so dass Sie von überall 'in der Session' arbeiten können, wo es ruhig ist und Sie ungestört sind (Knopf-Kopfhörer liegen jedem Smartphone in der Grundausstattung bei).


Der Nachteil von Minddebug®


Der einzige Nachteil von Minddebug® ist, dass man es nicht selbst anwenden kann. Hierzu müßte man sich als objektiver Dritter sehen und dann aus differenziertem Abstand zu 5 ineinander verschachtelten mentalen Ebenen eine Anleitung geben. Nach der zweiten Sitzung kann ich Ihnen lediglich Tipps geben, wie Sie kleinere Beschwerden wie Kopfschmerzen oder migräneartige Anfälle lösen könnten. Viel mehr kann ich selbst auch nicht.

Das sagen Experten

Die Gehirnforschung


Selbst der Gehirnforscher Prof. G. Roth erklärt 2002 in 'Psychologie heute' "Ich erlebe mich selbst als denkend, fühlend, wahrnehmend oder entscheidend, und nehme die 90 Prozent, die mich dazu bringen, nicht wahr". Es gibt das Unbewusste, aber man kann es nicht fassen, spüren oder zeigen. Nur die Auswirkungen bekommt man bewusst - als Problem - mit.


Die Neurowissenschaften


Dass unbewusste Prozesse den bewussten in gewisser Weise vorausgehen, erkennt neuerdings (2010) auch die deutsche Neurowissenschaft an. Der Informationspsychologie ist dies seit etwa 1950 bekannt. Peirce und Jastrow haben diese Fähigkeit des impliziten Gedächtnisses bereits 1884 erkannt. Jedes Psychologielehrbuch sagt, dass unbewusst wahrgenommene Umwelteinflüsse und Lebenserfahrungen unser Leben nachhaltig negativ beeinflussen, indem unbewusste Konditionierungen, also Verknüpfungen auf äußere Reize, unbewusst verankert werden, ohne dass Menschen es jemals bemerken und ohne darüber nachzudenken. Nur das daraus entstandene Problem bemerkt man bewusst, mit dem man denkt, fühlt und handelt. Jedes Lehrbuch bestätigt, dass man selbst weder an die Ursachen kommt oder sie verändern kann.


Mit Minddebug® kommen Menschen durch ihr implizites Gedächtnis an diese Ursachen und können sie vom impliziten Gedächtnis lösen lassen. Hierzu ist keine Hypnose oder ähnliche Einflussnahme notwendig.


Empfehlungen der Krankenkassen


Dass Umwelteinflüsse und Lebenserfahrungen die Ursachen für viele Probleme sind, steht in jedem Arbeitshandbuch zum BEM (Betriebliches Eingliederungsmanagement, z.B. 'Was macht uns Angst? auf Seite 8, Barmer Ersatzkasse) auf vielen Millionen Webseiten zu jeglicher psychischer Belastung, egal, wie das Problem auch benannt wird.


Der DGPPN Psychiatrieverband


Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde fordert bereits 2014 auf dem Bundessymposium in Berlin 'Nicht jedes seelische oder soziale Leid zur psychischen Krankheit zu erklären'. 'Vielmehr können gegebenenfalls auch die Fähigkeiten zur Selbsthilfe und -regulation aktiviert werden. Die Resilienz, der Schutz vor Krankheitsanfälligkeit, kann auf diesem Weg evtl. sogar nachhaltiger gestaltet werden', betonte 2014 in Berlin DGPPN-Präsident Professor Wolfgang Maier.


Genau das machen Sie.

Was sagt ihr Arbeitgeber?

Durch Fehlzeiten fallen Sie auf und kosten Geld. In meinen Gesprächen mit Arbeitgebern habe ich festgestellt, dass diese ebenso in einem Konflikt stecken, da sie einen Arbeitnehmer nicht intrinsisch zu seinem Befinden befragen dürfen, selbst wenn sie ihm helfen wollen. Manche empfehlen zunächst diakonische Dienste. Auch der Arbeitgeber ist gewillt, dass es Ihnen gut geht und Sie fit sind. Fragen Sie Ihren Arbeitgeber, Betriebsrat oder eine Vertrauensperson, vielleicht erst einmal durch einen unantastbaren Dritten, ob der Arbeitgeber die Kosten übernimmt. Gehen Sie behutsam vor, um sicher zu bleiben, denn der Job ernährt Sie. Der Arbeitgeber weiß aufgrund der Fehlzeiten, dass es Ihnen nicht gut geht. Manche Chefs sehen so eine Frage als 'Outing' und Einladung zur baldigen Kündigung. Manche haben regelrecht Angst vor dem Chef. Andere Arbeitgeber befürworten Ihr Vorhaben und übernehmen das Honorar.

Kai

Anwalt

Stress

Ich habe nach einer Sitzung die Ursache von meinem Stress gelöst und kann endlich mit freiem Kopf arbeiten.

Rolf

Therapeut

Blockaden

Arne hat mir in 2 Sitzungen geholfen, ein altes hartnäckiges Problem spürbar kleiner werden zu lassen. Seither kann ich mich in konzentrierten Gesprächen noch besser fokussieren und meine Aufmerksamkeit erhöhen. Das ist erfreulich für mich, aber im Ergebnis auch für meine Patienten. Klasse Arbeit, für die ich sehr dankbar bin.

Manuela

Lehrerin

Endlich Hilfe

Nach der ersten Sitzung sind 2 Symptome verschwunden, nach der zweiten 4 weitere. Endlich eine Methode, die wirklich hilft.

Wie Minddebug® abläuft

Auf einmal wird Komplexes einfach, Schweres leicht und Unsicheres sicher.

1

Schritt 1: Der Eignungstest

Wir klären, was Sie aktuell am meisten bewegt.  Klärung Ihres Anliegens und Ihres gewünschten Ziels, Identifikation und Bewusstwerdung von hinderlichen Einstellungen. Es ist für Menschen, die Orientierung und Hilfe suchen. Anschließender Eignungstest. Das Honorar wird auf ein folgendes Sitzungs-Paket angerechnet.

2

Schritt 2: Minddebug® - Erste Sitzung

In der ersten Sitzung besprechen wir noch einmal in Ruhe, ob sich an ihrem Ziel etwas geändert hat. Anschliessend beginnen wir mit ihrer Problemlösung. Sie werden merken, dass es anstrengend sein kann, sich einmal eine Stunde lang nur auf eine Sache zu konzentrieren. Wir können auch mal eine Pause machen, nach der wir dann weitermachen. Sie werden spüren, wie schnell Ihr Gehirn arbeiten kann, wenn Ihnen bewusst wird, welche Probleme Sie gelöst haben.

3

Schritt 3: Der Test in der Realität

Zwischen den beiden Sitzungen liegen ein paar Tage. Manche denken schon gar nicht mehr an ihr Problem. Testen Sie einfach, ob es noch irgendein Verlangen gibt, das Problem zu haben.

Selten geht es Menschen nach der ersten Sitzung etwas schlechter. Sie waren erfolgreich, aber dann ist ein Problem 'hoch gekommen', was bislang vom gelösten Problem verdeckt wurde. Rufen Sie mich dann bitte an, damit wir die zweite Sitzung vorziehen können.

4

Schritt 4: Minddebug® - Zweite Sitzung

Wir besprechen, was sich positiv oder negativ verändert hat und ich stelle dazu ein paar Fragen. Zur Kontrolle führen wir die Problemlösung noch ein zweites Mal in richtig schnellem Tempo durch, denn Sie können es jetzt. Oft werden noch kleine Probleme rekonditioniert, die bislang durch das Problem verdeckt wurden. Erfolgstest. Anschließend besprechen wir Ihre Fragen. Wenn noch Zeit ist, erfülle ich Ihnen einen kleinen Wunsch nach einer gewünschten Eigenschaft oder Veränderung.

5

Optional: Minddebug® - Dritte Session

Meistens sind meine Klienten nach der zweiten Session mit dem Ergebnis zufrieden. Manchmal wird  eine dritte Sitzung zur Lösung des Problems notwendig, für die der Klient dann aber nichts zahlen muss.

Über  

Arne Bothor

Er ist hochsensibel und zeigt mit viel Einfühlungsvermögen den Weg zur Lösung auf. Seine Aufgeschlossenheit für jegliches Problem und die Bewusstmachung unbewusster Prozesse zeichnet seine Arbeitsweise aus, die Menschen Orientierung gibt. Er leitet schnell und zielsicher durch den Prozess und findet Lösungen, wo andere aufhören oder aufgeben.


Er möchte, dass ein Mensch einmal erlebt, wie sich sein Leben innerhalb von Sekunden positiv verändern kann - mit all dem Wissen und Können, was in ihm vorhanden ist.

Mit mir versuchen Sie nichts - Sie tun es!

Werden Ursachen in der Ursache umgekehrt, dann bleiben Sie es auch. Ein vormals schädlichen Automatismus wird die Bedeutung entzogen und mit heutigem Wissen aufgefrischt, so dass alte, problematische Denkweisen und Empfindungen verschwinden können. Generell als langjährig geltende Probleme, die sich Klienten als Depression, Angst, Burnout, Stress, Suchtverhalten, irrational erscheinende oder schwer zu verbalisierbarende Probleme, beginnende Demenz, Blockaden, Perfektionismus oder ähnliches angelesen haben, ist oft nach zwei, manchmal drei Sitzungen endgültig erledigt.


Ich arbeite nicht am Fließband, liefere Ergebnisse und benötige Pausen zur Weiterentwicklung der Methodik.

Wenn Sie schnell wieder 'im Saft' sein möchten, dann machen Sie bitte den Eignungstest, da nicht jeder die Methodik kann und es nichts für jeden ist. Wir testen, ob es auch bei Ihnen funktioniert und klären Fragen.


Sollten Sie diesen Test bestehen, dann rechne ich es auf ein Minddebug® Sitzungspaket an.


Ich arbeite sehr gerne mit Menschen, die bereits alles ausprobiert haben und nicht weiter gekommen sind. Gerade bei unmöglichen Fällen helfe ich sehr gerne. Machen Sie einfach den Eignungstest. Weiter unten lesen Sie meine Garantie, sofern ich mit Ihnen arbeite.

Honorar

Eignungstest (obligatorisch)

Der Betrag wird auf ein Sitzungspaket angerechnet.

89

inkl. 19 % MWST.

  • 30 Minuten nur für Sie und ihr Problem.
  • Sie erhalten Orientierung.
  • Sie erhalten mehr Klarheit zu ihrem Problem.
  • Ich gebe Ihnen ehrliche Antworten, ob Sie überhaupt Sitzungen brauchen!
  • Eignungstest.
Sitzungspaket

2 Sitzungen (ca. 4 Stunden) Minddebug® zur Lösung eines Problems.

ab €
1399

exkl. 19 % MWST.

  • Pdf zur methodischen Einweisung.
  • Ausführliches Vorgespräch.
  • Klärung ihrer Fragen zur Methodik.
  • Einfühlsame Vorbereitung mit Entspannungsübung (auf Wunsch).
  • 1 bis 1,5 Stunden Minddebug®. Sie lösen die Ursachen des Problems.
  • Erfolgstest.
  • Nachbereitung.
  • Zweite Sitzung: 1 Stunde Minddebug®. Danach zeige ich Ihnen, wie Sie Minddebug® für Sie persönlich bei Alltagsproblemen nutzen können.
  • Wenn ich noch Zeit habe, erfülle ich Ihnen gerne einen kleinen Wunsch nach einer gewünschten Eigenschaft oder Veränderung.
  • Steuerliche Absetzbarkeit prüfen!
regular course

One sentence summary of what they get

$
99/mo
  • Lifetime Access
  • Immediate Start
  • Access to All Modules
Advanced course

One sentence summary of what they get

$
127/mo
  • Lifetime Access
  • Immediate Start
  • Access to All Modules
  • X number of bonuses
  • Access to Private Facebook Group
  • 30 minute private coaching call

Klienten über mich

Bitte nehmen Sie diese Bewertungen nur als Aussage anderer und nicht als Erwartungshaltung sich selbst gegenüber. Erfolg erlebt jeder auf seine eigene Weise. In der Sitzung sage ich 'Du'. Dies ist aus methodischen Gründen angemessen und notwendig.

Conny

Sekretärin

Gute Nachbetreuung

Schnelle und unkomplizierte Kontaktaufnahme, vertrauensvolle Atmosphäre, gute Nachbetreuung.

Anonym

Geschäftsführer

Tief sitzendes Problem gelöst

Arne verstand es, mir meine Anspannung im Vorfeld zu nehmen und mein tiefsitzendes Problem zu lösen. Dabei hat er mich professionell und einfühlsam durch den Prozess geführt. Seitdem lebe ich entspannter, gelassener und glücklicher.

Anja

Chef

Einfühlsam

Arne bietet ein sehr einfühlsames Coaching und leitet sehr sensibel zu den "Arbeitsbereichen" hin.

Meine

Garantie

Meine Garantie

Sie lösen in zwei Sitzungen die unbewussten Ursachen ihres Problems. 

Sollte eine dritte Sitzung notwendig sein, dann zahlen Sie für die dritte Sitzung nichts.

Anbei ein schöner Song. Es würde mich freuen, wenn Sie das wieder hinkriegen.

Klassische und tiefer gehende Methoden

Als erste Anlaufstelle gelten nach Familie und Freunden oft diakonische oder religiöse Dienste. Gesprächs- und Verhaltenstherapie sind oft die Klassiker, wenn eine Psychotherapie erstmalig erwogen wird. Gegebenenfalls wird auch medikamentös begleitet.


Verhaltenstherapie

Minddebug®

Gesprächstherapie

Minddebug®

Es stellt sich die Frage nach der Effektivität dieser Verfahren. Wenn die durch Umwelteinflüsse oder Lebenserfahrung entstandenen, unbewussten Ursachen vieler Probleme nicht behandelt werden, mag die Kritik und Abneigung vieler Skeptiker an der Teilnahme an einer solchen Therapie berechtigt sein.


Im Anschluss an eine wiederholt fehlgeschlagene Gesprächs- oder Verhaltenstherapie kommen oft tiefer gehende Verfahren mit unterbewusstem Ansatz in Betracht. Diese bringen die Verknüpfung unterbewusster Ursachen und damit verbundene körperliche Einschränkungen in Zusammenhang.


Der grundlegende Unterschied aller Verfahren zu Minddebug® ist, dass immer ein Dritter (Therapeut oder Coach) ein Problem behandelt und entsprechend therapiert. Minddebug® problematisiert nicht; die Lösung geschieht unbeeinflusst aus dem Klienten selbst heraus.


Verfahren mit unterbewusstem Ansatz:


Tiefenpsychologie (TP)

Minddebug®

Hypnotische Altersregression

Minddebug®

NLP

Minddebug®

yagerian method

>